Armbrust-Mehrländerkampf in Stuttgart: ein Armutszeugnis

Veröffentlicht auf von Joachim Vogl

Anreise zum Armbrust-Mehrländerkampf in Stuttgart 2012 bereits am Vortag, Freitag, 18. Mai 2012, mit Armbrust-Weltmeisterin (von 2010) Sandra Tauber und Kaderneuling Michael Sinning. Unterkunft: Hotel Waldhorn.

Austragungsort am heutigen Samstag: Neues Schützenhaus, Stuttgarter Schützengilde e.V. in der Kühornweg 10. Wettkampfbeginn: 11.3o Uhr. Mit 582 Ringe (99/94/95/100/97/97) konnte ich mich gerade noch so als Achter für das Finale der besten acht 10-Meter-Schützen in der Schützenklasse qaulifizieren (ein Armutszeugnis!), aber nachdem der Siebtplatzierte, Ferdinand Stipberger (583 Ringe), mit dem ich bereits 1999 erstmals Armbrust-Weltmeister wurde, zum Finale nicht angetreten ist, rutschte ich auf Platz 7 vor. BSSB-Mannschaftskollege Michael Sinning, der nach dem Vorkampf mit 581 Ringe Neunter war, durfte dadurch ebenfalls am Finale teilnehmen – von Platz 8.

Im Gegensatz zu Michael Sinning, der im Finale 97 Ringe erzielte, kam ich auf nur 95 Ringe, wodurch wir am Ende die Plätze tauschten. Zusammen mit Thomas Aumann (583 Ringe im Vorkampf und 98 Ringe im Finale) belegten wir drei, das Team vom BSSB, mit 1.746 Ringe den 2. Platz hinter dem Hessischen Schützenverband (1.752 Ringe).

Insgesamt starteten in diesem Jahr beim Mehrländerkampf in Suttgart 145 Teilnehmer, bei denen es 18 Entscheidungen gab. Weitere Details folgen...

 

    DSC 6159

 

    Joachim Vogl mit der 10-Meter-Armbrust im Finale beim Mehrländerwettkampf
in Stuttgart 2012.

 

...

 

    DSC 6400

 

        Joachim Vogl (1. von links) holt zusammen mit Michael Sinning (2. von links) 
und Thomas Aumann (3. von links) Silber für den BSSB.

 

Alle Ergebnisse des Mehrländerkampfs in Stuttgart sind hier zu finden.

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post